Wer ist Philipp?

Philipp ist unser Sohn und am 20. April 2015 geboren. Er kam gut 14 Wochen zu früh zur Welt. Die Welt stand erstmal Kopf und über viele Hochs und Tiefs sind wir schließlich nun hier gelandet…

Seit September 2015 ist er ein Kanülenkind, ging im November 2015 vollbeatmet nach Hause. Aktuell (November 2017) ist er – bis auf eine kurze Bronchitis – ohne Beatmung.

 

Er zeigt uns immer wieder, dass er tut was er will. Egal was Ärzte, Schwestern oder auch wir Eltern sagen. Philipp macht was er will – und das sehr gut!

Seit seiner Geburt haben wir millionenfach die Sätze gehört: „also eigentlich, aber…“, „normalerweise ist das so, aber…“, „wir verstehen das nicht, aber…“, „wir wissen nicht, warum das so ist, aber…“, „eigentlich geht das gar nicht, aber…“ Aber? Aber Philipp!

Philipp macht was er will, wann er will, wie er will.

Und wir helfen ihm dabei, seinen Dickkopf durchzusetzen, denn sowohl der Papa als auch ich vertreten die Meinung, dass Kinder immer selbst am besten wissen, was sie können und was nicht, was gut für sie ist und was nicht, was sie wollen und was nicht. Und Philipp hat uns schon mehrfach bewiesen, dass er sich selbst ganz gut einschätzen kann. Wenn er sich gegen die Beatmung wehrt, können wir sicher sein, dass er sie aktuell auch nicht braucht. Und auch andersrum: Wenn er gerade mit einer Erkältung oder gar einer Bronchitis kämpft, nimmt er die Beatmung manchmal noch gerne an, allerdings nur zum Schlafen. 😉