Allgemein

Tschüss, Kanüle! Tschüss, Tracheostoma!

Heute finde ich endlich, endlich die Zeit, euch die wundervollsten Nachrichten zu überbringen!

Nachdem Philipp seit 1.1.18 tagsüber ohne Kanüle war, wurden Ende April in einer OP die Polypen entfernt, Paukenröhrchen gesetzt und – am wichtigsten – ein Granulom (ein Stück wildes Fleisch) in der Luftröhre entfernt.
Noch im Krankenhaus war Philipp dann komplett ohne Kanüle, und nachdem das großartig geklappt hatte, sich mehrere Ärzte beraten hatten und es Philipp immer! gut dabei ging, konnten wir am 04. Juli 2018 nach fast 3 Jahren das Tracheostoma verschließen. 🙂

Wir können unser Glück – Philipps Glück – noch gar nicht fassen. Endlich, endlich gesund.

 

Diese Gelegenheit möchte ich nutzen, uns bei allen Menschen zu bedanken, die uns auf diesem teilweise steinigen, aber doch stets aufwärts laufendem Weg, unterstützt und begleitet haben.

 

Angefangen bei dem DonauIsarKlinikum Deggendorf, den Hebammen, der Entbindungsstation, vor allem natürlich der Frühchenstation mit allen unseren Ärzten und unseren Schwestern, sowie der psychologischen Begleitung und dem Bunten Kreis Deggendorf! Bis heute sind wir euch ganz besonders dankbar. ♥ Ihr werdet immer ein großer Teil von uns sein! ♥
Unseren kurzen Zwischenstop in der Hedwigsklinik haben wir bis heute nicht richtig verdaut, wenn wir auch dem Chirurgen sowie dem Narkosearzt zur Leistenbruch-OP und der Augenärztin sehr! dankbar sind.
Außerdem bedanken wir uns natürlich bei der Haunerschen Kinderklinik und beim Projekt Omnibus für die kostenlose, wochenlange Unterkunft.
Das Ende unseres Weges führte uns nach Großhadern, wo wir uns sehr wohl gefühlt haben und von den Ärzten, Schwestern und Pflegern sehr, sehr gut betreut wurden. Hier geht auch ein großer Dank an die Pfleger/innen der Anästhesie und den Narkosearzt!

Auch bei unserem ehemaligen Team des Pflegedienstes (zumindestens dem Schluss-Team, ihr wisst Bescheid ;D) bedanken wir uns von ♥.
Hier hatten wir das Glück, eine großartige Freundschaft gefunden zu haben, sowohl für uns Eltern, als auch für Philipp selbst.

Außerdem möchte ich mich bei allen bedanken, die uns zugehört haben. Die mit uns gelacht und geweint haben. Die ständig nach Philipp gefragt haben, die sich über jeden Fortschritt gefreut haben. Allen voran unsere „Frühchenfreunde“, ich glaube, ihr wisst, wer gemeint ist. 🙂
Wir durften auf diesem Weg so viele, viele wundervolle Menschen kennenlernen und ich bin für jeden einzelnen wirklich dankbar.

 

Ich möchte diesen Blog nicht schließen, aber sicherlich wird er auf Eis gelegt sein.
Aber wir melden uns, falls es größere Dinge zu berichten gibt, versprochen. 🙂

 

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s